Als Personal Trainer unterstützt du auf deine eigene, ganz persönliche Art deine Klienten dabei, ihre Ziele zu erreichen. Schon zu Beginn werden die Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen euch gestellt. Wenn die „Chemie“stimmt kann daraus eine besondere Verbindung entstehen. Was das bedeutet? Im besten Fall ein Kunde, der dir jahrelang treu bleibt, der dich weiterempfiehlt und der dir auch einmal Fehler und Versäumnisse verzeiht. Zugegeben, das sind nur unvollständige Aspekte einer guten Beziehung. Es gibt Kollegen unter uns, die ein so hohes Vertrauensverhältnis ihrer Klienten genießen, dass sie auf bezahlte Urlaubsreisen eingeladen werden, einen Zweitschlüssel für das Wohnhaus erhalten oder bei Klienten nach gemeinsamen Kochabenden übernachten. Ja, sogar die Kontovollmacht erhalten und einiges mehr.  

Dieses Vertrauensverhältnis aufzubauen ist eine Kunst für sich. Sie birgt aber auch das Risiko, die Distanz zueinander zu verlieren. In unserem Beruf verschwimmen die Grenzen zwischen Privatleben und Auftrag. Wir bekommen das Familienleben, berufliche Sorgen und Ängste unserer Klienten mit und teilweise auch den Klärungsauftrag dazu. Hinzu kommt unsere als Sportler gewohnte, kumpelhafte Art und das schnelle „Du“, weil man ja gerade gemeinsam schwitzt.  

Ken Niestolik ist einer der erfolgreichsten Personal Trainer in Deutschland. Sein Talent eine empathische Verbindung aufzubauen und dabei die feine und so wichtige Grenze zu wahren, teilt er in seinem Buchbeitrag „Die Kunst zwischen Nähe und Distanz“ in PERSONAL TRAINING IST TEAMSACHE – GEMEINSAM MEHR BEWEGEN 

Er geht dabei auf Fragen ein, wie man ein vertrauensvolles Fundament mit seinem Kunden aufbaut und macht dich auf deine verschiedenen Rollen gegenüber deinem Klienten und dir selbst aufmerksam. Er hilft dir zu erkennen, wann ein Risiko entsteht und wie du es rechtzeitig verhindern kannst. 

Was war der größte Vertrauensbeweis eines Kunden dir gegenüber? Wie hat sich das für dich angefühlt? Lass uns in den Austausch kommen und gemeinsam lernen und uns entwickeln! 

 

Timo Bartel 

Herausgeber