Sein Buch ist eine Mischung aus kreativem Geist kombiniert mit Lebenserfahrung. Es liest sich leicht Kapitel für Kapitel ohne langweilig zu werden. Jedoch immer mit einem gewissen Scharfsinn im Detail. Ein schönes kleines Buch das man nicht von Anfang bis Ende durchziehen muss, sondern bei Bedarf einfach aufschlägt und liest, wenn man mal eine andere Perspektive sucht.  

Geeignet für alle kreativen Köpfe, Menschen in Führungspositionen und kleine Unternehmen mit Biss.  

Für meinen Kollegen Ken Niestolik und mich (und damit auch für unsere Klienten) ist schon der Titel ein Gewinn: „Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst.“ Wie wahr und gleichzeitig wichtig dies ist, erleben wir in unserer täglichen Arbeit.   

Auch der Satz: „Wenn du ein Problem nicht lösen kannst, liegt es daran, dass du dich an die Regeln hältst.“ Sich an die Regeln halten… Ja, das können wir gut und machen es oft ganz unbewusst. Diese Regeln sind der angelernte Spielraum. Wer diesen verändern möchte, muss andere Wege gehen… 

 

Wer etwas verändern will, darf nicht gleichzeitig Altes vollständig bewahren wollen.  Sich überwinden, loslassen, Neues ausprobieren ist nicht gefährlich – im Gegenteil! Meistens wird es belohnt.   

Seien Sie mutig! Ein guter Coach unterstützt Sie dabei, er ist wie ein Spiegel. Er zeigt Ihnen auf unbequeme Weise die Realität. Das Gute daran: Wenn Sie erkennen, dass dies zu Ihrer persönlichen Förderung und Entwicklung geschieht, dann können Sie viel erreichen. 

 

Vor welchem „unlösbaren“ Problem stehen Sie momentan?